Aktuelles

 

Sonntag, 17. Dezember 2017

Adventsmusik der Friesdorfer Chöre

Eine besondere weihnachtliche Stimmung verbreitete sich heute in der Kirche St.Servatius, Friesdorf. Zum gemeinsamen Singen am 3. Advent hatten der Kirchenchor, der Chor Phonidable und der Männerchor Friesdorf um 16:00Uhr eingeladen. Bereits um 15:00h trafen sich die Chöre, um sich einzusingen. Eine besondere Erwähnung gebührt Daniel Quantius, der wegen Verhinderung unseres Chorleiters das Dirigat übernommen hatte. Da auch der Kirchenchor und der Chor Phonidable ohne Dirigenten antraten, hatte sich Daniel Quantius kurzerhand bereiterklärt, auch hier den Taktstock zu schwingen. Der musikalische Nachmittag wurde kurz nach 17:00h gemeinsam mit allen Chören durch das von Georg Friedrich Händel komponierte Stück „Tochter Zion“ beendet.


Samstag, 02. Dezember 2017

20. Friesdorfer Weihnachtsmarkt

Bei trockenem und kaltem Wetter fand heute der 20.Friesdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Margarethenplatz statt. Neu war in diesem Jahr der gleichzeitig in der Margarethenhalle stattfindende Andheribasar. Gegen 12:00h fanden sich die Chorsänger auf dem Weihnachtsmarkt ein, um sich dann im hinteren, vom Andheribasar abgetrennten Teil der Margarethenhalle, einzusingen. Pünktlich um 12:30h betrat der Chor die Bühne, unter ihnen der kurz vorher (scheinbar aus dem Nichts) erschienene Nikolaus. Mit drei besinnlichen Adventsliedern und drei bekannten Stücken aus der „Kölschen Weihnacht“ erfreute der Chor die Besucher des Weihnachtsmarktes. Im Anschluss an den Chorauftritt beschenkte der Nikolaus die zahlreich anwesenden Kinder, die sich sichtlich über die süßen Nikolausgaben freuten.


  Mittwoch, 22. November 2017

Buß- und Bettag, Singen in der Pauluskirche

Unter dem Leitwort „gute Nachbarschaft“ fand heute der Gottesdienst zum Buß-und Bettag in der Pauluskirche in Friesdorf statt. Traditionell bereicherte der MCF hierzu mit vier Stücken den Gemeindegesang. Mit einem kräftigen und anhaltenden Applaus bedankten sich die Kirchenbesucher beim Chor und ihrem Dirigenten Wolfram Kastorp. Im Anschluss lud die Kirchengemeinde noch zu einem kurzen Beisammensein ins „Café Selig“ ein.


Sonntag, 5. November 2017

Sänger des Männerchor Friesdorf bei der Zentralehrung des CVBRS

Der Chorverband Bonn-Rhein-Sieg e.V. hatte zur diesjährigen zentralen Jubilarehrung ins Landhaus Wieler nach Walberberg eingeladen. Als besondere Gäste waren der Bürgermeister der Stadt Bornheim, Herr Wolfgang Henseler, der Bürgermeister der Gemeinde Alfter, Herr Dr. Rolf Schumacher und aus Bad Godesberg, die 1. stellvertretende  Bürgermeisterin, Frau Hillevi Burmester, der Einladung des Chorverbandes gefolgt (Foto 17-014).

Aus den Reihen des Männerchores Friesdorf wurden drei Sänger gehrt.

Für 25 Jahre Singen Peter Deteren (Foto 17-062), für 70 Jahre Singen Peter-Werner Dung (Foto 17-116) und für 15 Jahre Vorstandsarbeit als stellvertretender Vorsitzender, Klaus-Peter Dung (Foto 17-123).

Wir gratulieren den Jubilaren für ihre Verdienste und Danken für das Engagement im Männerchor Friesdorf.

Klaus Rech

Bilder...

Presse...


Mittwoch, 01. November 1017

Singen zu Allerheiligen auf dem Friesdorfer Friedhof

Bei bestem Wetter fanden sich die Sänger des Chores gegen 11:00h vor der Trauerhalle des Friesdorfer Friedhofs ein. Mit dem Eintreffen der Prozession aus St.Servatius auf dem Friedhof nahm auch der Chor Aufstellung unter der alten Linde, neben den Grabstätten der verstorbenen Friesdorfer Pastöre. Abwechselnd mit den Fürbitten und Gebeten sang der Chor drei Stücke aus den Grabgesängen sowie „Fliege, kleine weiße Taube“ und vor der Grabsegnung noch „Frieden“.


Sonntag, 29. Oktober.2017

Kreis-Chor-Konzert im Augustinum, Bonn-Castell

Heute fand das Kreiskonzert 2017 des Chorverbandes Bonn-Rhein-Sieg e.V. in der Seniorenresidenz Augustinum, Römerstraße 118 in Bonn-Castell statt. Dazu hatte auch der MCF seine Teilnahme zugesagt und fand sich um 14:45h mit 22 Sängern im Forum des Augustinum ein. Nach einem Ansingen und einer Stellprobe auf der Bühne begann das Konzert um 17:00h im gut gefüllten Theatersaal des Hauses. Als erster Chor traten die "Barberellas", Erster Bonner Barbershop Chor e.V. mit drei Akapella-Stücken auf. Danach folgte der MGV „Sangesfreunde 1844“ Bonn-Endenich e.V. ebenfalls mit drei Stücken. Den dritten Beitrag mit zwei Chorwerken brachten das Duo Angelika Schur und Felicitas Eickelberg dar. Nun folgte der Auftritt des MCF, der mit „Tiritomba“, „Südlicher Sommernacht“, „das Lied der Fischer“ und „Santa Lucia“ den Hauch einer italienischen Urlausreise im Saal verbreitete. Den Abschluss des Konzertes gestaltete der Gesangverein Cäcilia Queckenberg e.V. mit drei flotten Schlagern und einer glitzernden Bühnenshow. Nach einer kurzen Ab Moderation und Danksagung durch Klaus Rech, Jasmin Heubes, Wim Heusch endete dieses gelungene Konzert gegen 18:45h.

Bilder...


Dienstag, 26. September 2017

Peter Gilles verstorben

Heute verstarb im Alter von 89 Jahren unser förderndes Mitglied Peter Gilles. Er trat am 01.05.1956 in den Männerchor ein und hielt dem Verein 61 Jahre die Treue. Wir werden ihn in ehrendem Gedächtnis halten.


Samstag, 30. Oktober 2017

Probenwochenende in Strauscheid Westerwald

In einer Zeit von Veränderungen hatte sich der Männerchor Friesdorf das Ziel gesetzt, auch in Vorbereitung auf die Teilnahme am Kreiskonzert des Chorverbandes Bonn-Rhein-Sieg e.V. am 29. Oktober 2017 in der Seniorenresidenz  Augustinum, Bonn, Römerstr.118, seine Chorarbeit weiter zu intensivieren. Im Westerwälder-Hof der Fam. Klein in Strauscheid, fanden wir bewährte, gute Bedingungen.

Für den Samstag hatten wir die Dipl. Gesangspädagogin Frau Wibke Anton zum Stimm- und Sprechcoaching eingeladen. Mit ihrer netten und bestimmenden Art coachte Frau Anton den Chor am Vormittag. Die Stunden vergingen wie im Fluge, die Sänger waren begeistert und staunten was die Stimme, richtig eingesetzt, so alles noch möglich macht.

Nach unserem Mittagessen arbeitete unser Chorleiter Wolfram Kastorp mit uns an den Chorwerken bis zum frühen Abend.

Den Abend widmete die Sängergemeinschaft dem Gedankenaustausch, der Diskussion, der sozialen Bindung. Auch kam ein schöner Kontakt zur heimischen Bevölkerung zustande.

Am nächsten Morgen wurde nach dem Frühstück weiter an den Chorwerken gearbeitet. Heute lag der Schwerpunkt der Arbeit auf den Chorwerken für unser Weihnachtskonzert am 01. Advent 2018. Müde vom Singen verließen wir den Westerwälder-Hof nach unserem Mittagessen wieder Richtung Friesdorf mit der Erkenntnis, dass es ein engagiertes und erfolgreiches Wochenende war, die Qualität unseres Chorgesangs weiter zu festigen und immer noch zu verbessern.

(Klaus Rech)

Bilder ...


Sonntag, 10. September 2017

Chorfahrt nach Altenberg

Heute, kurz nach acht, fanden sich poe à poe die Sänger des MCF in weinrotem Jackett und schwarzer Hose am Klufterplatz ein. Sie alle harrten erwartungsvoll auf den Reisebus, der sie nach Altenberg im Bergischen Land bringen sollte. Am Steuer saß, wie schon seit Jahren, unser guter Freund Klaus Dogen, der die Sänger sicher und pünktlich um 09:45h am Altenberger Dom ablieferte. Neben den 22 Sängern und dem Dirigenten nahmen noch 4 inaktive Mitglieder an der Fahrt teil. Nach einem kurzen Einsingen im Gemeindesaal nahm der Chor seinen Platz auf einem Podest im rechten Seitenschiff des Domes ein, um das um 10:30h beginnende Hochamt gesanglich mitzugestalten. Nach dem Gottesdienst ging es dann auf Schusters Rappen über den kurzen Fußweg oberhalb der Dhünn zum benachbarten Märchenwald. Hier nahmen wir im Restaurant unser Mittagessen ein und hatten im Anschluß daran noch die Gelegenheit, die tanzenden Fontänen zu erleben.

Danach ging es dann mit dem Bus ins 9 km entfernte Emminghausen. Hier wurden wir in der Straußenfarm Emminghausen zu einer klassischen Führung erwartet, bei der wir einen vielfältigen Einblick in das Leben der hier lebenden Strauße gewinnen konnten.

Danach ging es, wieder zu Fuß, zur nahe gelegenen Neuemühle, einem gemütlichen bergischen Restaurant am Eifgenbach, wo man sich an bergischen Waffeln oder hausgemachtem Kartoffelbrot stärken konnte. Nach dem, für manchen Sänger anstrengenden Fußmarsch bergauf zum Busparkplatz, traten wir die Heimfahrt an, die am Abend in der Gaststätte Huth ihren Abschluß fand. Nach einem deftigen Abendessen á la Carte und einigen Getränken traten die wohlgelaunten Mitfahrer nach diesem unterhaltsamen Tag den Heimweg an.


Samstag, 02. September 2017

8. Weinfest im Wiesengrund

Nachdem am Donnerstag und Freitag die zuverlässige Rentnerriege dafür gesorgt hatte, dass der Festplatz hergerichtet wurde, begann heute Morgen der Aufbau für das Weinfest.

Zu den anstrengenden Arbeiten gehören u.a. Rasenmähen, Dellen und Maulwurfhügel einebnen, Müll beseitigen, Pavillons aufbauen, Strom und Wasser anschließen, Bänke und Tische ausräumen und aufstellen, putzen, einräumen, schmücken, sowie Strohballen besorgen und den Toilettenwagen aufstellen.

Dank des eingespielten Teams waren gegen 14:00h alle Vorbereitungen abgeschlossen. Hierfür meinen besonderen Dank.

Ab 15:00h fanden sich die Besucher bei erstaunlich schönem Wetter im Wiesengrund ein. Leider zogen im Laufe des Nachmittages dann doch Regenwolken auf und vertrieben mit einigen kurzen Regengüssen manchen Besucher von der Festwiese. Erfreulicherweise fanden sich danach wieder zahlreiche Gäste im Wiesengrund ein, darunter auch viele, die uns zum ersten Mal besuchten.

Gegen 18:00h trat der Chor unter der Leitung seines Dirigenten Wolfram Kastorp auf, und erfreute die Anwesenden mit einigen flotten Weinliedern. Das ausgewogene Weinangebot von Weinen der Ahr und aus Rheinhessen wurde wieder gut angenommen und führte zu manch weinseligen Dialog. Ein Novum war das Mitsingen von populären rheinischen Schlagern das, durch das Auslegen von passenden Textheften unterstütz, zu einem stimmungsvollen Abend beitrug.

Nach Einbruch der Dämmerung zog es viele Besucher, egal ob Jung oder Alt, bei fetziger Musik auf die Tanzfläche. So nahm der Tag trotz schlechter Vorzeichen doch noch einen guten Verlauf und erst zu später Stunde endete das gelungene Fest.

pdf 16pxPlakat ... 


Donnerstag, 20. Juli 2017
Hans Markmann verstorben

Wir trauern um Hans Markmann, langjähriges Mitglied im Männerchor Friesdorf, er verstarb am 20.Juli 2017.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und den weiteren Angehörigen.

Exequien Freitag 28.07.2017 um 09:00 Uhr Pfarrkirche St. Servatius, anschließend Beisetzung (Bonn-Friesdorf).


Juni 2017
Unsere Webseite wurde überarbeitet, stöbern sie doch mal ...


Montag, 05. Juni 2017
Pfingstwanderung zum Wiesengrund

Bei bestem Wetter starteten um 09:00h ca. 35 Wanderer unter der kundigen Führung von Ulrich Düren zu einer 3 stündigen Wanderung durch den Kottenforst. Ziel der Wanderung war der Wiesengrund, wo viele fleißige Hände schon früh begonnen hatten, die Festwiese für einen gemütlichen Aufenthalt herzurichten. Ab 12:00h lockten dann der Geruch von Grillwurst und Steaks die Gäste an, die auch nicht zuletzt wegen des wunderschönen Wetters zahlreich erschienen. So zog sich das Fest bei Essen und Trinken und gemütlichem Beisammensein bis in den frühen Abend hinein. Mit der Vorfreude auf das kommende Weinfest am 02.September verließen dann die letzten Gäste gegen halb neun den Wiesengrund.


Freitag, 12. Mai 2017
Heinz Menzen verstorben

Heute erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Ehrenvorsitzender Heinz Menzen im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Er trat am 01.01.1946 in den damaligen MGV Cäcilia 1851 ein, dessen Vorsitz er ab 1953 übernahm. Nach der Fusion der beiden ortsansässigen Männerchöre, Cäcilia 1851 und Liederkranz 1891, durch Neugründung des Männerchores Friesdorf im Jahr 1972, leitete er dessen Geschicke als
1. Vorsitzender bis 1990.
Wir danken Heinz für sein besonderes Engagement, und werden seiner ehrend Gedenken. Seine Beisetzung findet am 19.05.2017 um 10:00 Uhr auf dem Friesdorfer Friedhof statt. Exequien um 09:00 Uhr in der Kirche St. Servatius in Bonn-Friesdorf.


Sonntag, 02. April 2017
Konzert „La Dolce Vita“

Nach einer fast einjährigen anstrengenden Vorbreitung mit Sonderproben, Besprechungen, Planungen, Einzelaufträgen und vielen Organisationsaufgaben fand heute unser Konzert „La Dolce Vita“ in der Schulaula der Elisabeth-Selberg-Gesamtschule in Bad Godesberg statt.
Durch die vorausgegangenen Werbekampagnen mit Plakaten, Wurfzetteln, ausgelegten Programmheften, Pressemitteilungen sowie dem Kartenverkauf über bonnticket.de konnte ein überregional großer Personenkreis angesprochen werden, was sich dann auch an der hohen Besucherzahl des Konzertes zeigte.
Optisch bereichert wurde unser Konzertauftritt durch die Mitwirkung des Vereins Mascherata-Veneziana-Bonn, dessen Mitglieder in prachtvollen und aufwendigen Kostümen den Auf- und Abgang der Sänger begleiteten, sowie durch ihre Anwesenheit ein venezianisches Ambiente verbreiteten.
Mit dem Männerchor trat auch die Sopranistin Manuela Fraikin, der Tenor James Su Park, am Klavier Jori Schulze-Reimpell und für das Bass-Solo unser Chorleiter Wolfram Kastorp auf.
Das durch eine halbstündige Pause geteilte bunte Programm vom neapolitanischen Volkslied über Stücke von Verdi, Donizetti und Strauss bis hin zum Schlager aus den 60ger Jahren konnte das Publikum begeistern. Standing Ovationen vom Publikum an die Protagonisten erfreute uns besonders.
Das Konzert endete gegen 20:30h mit den Zugaben „Gefangenenchor auf Kölsch“, dem Trinklied „Brindis“ und „Danke für die Stunden“ von ABBA unter dem stürmenden Applaus der Zuhörer. Der erfolgreiche Konzertabend wurde dann von den Sängern mit seinen Angehörigen in der Friesdorfer Gaststätte Huth noch gebührend gefeiert.


Sonntag, 05. März 2017
Sonderprobe für Konzertvorbereitung

In Vorbereitung auf das Konzert am 02.April 2017 fand heute, Sonntag der 5.März eine Sonderprobe statt. 27 Sänger fanden sich hierzu bis 09:45h im Hotel Görres in Villip ein, um den aufzuführenden Stücken den letzen Schliff zu verpassen. Unter der fachkundigen und zielbewussten Regie unseres Chorleiters Wolfram Kastorp wurden allen einstudierten Musikstücken geprobt, besprochen und noch vereinzelt Korrekturen vorgenommen. Die kräftezehrende Probenarbeit wurde dann durch eine ausgedehnte Mittagspause unterbrochen, bei der sich die Sänger mit einem zuvor ausgewählten Menü stärken konnten. Im Anschluss hieran folgte der zweite Teil des Probentages, der sich bis in den Nachmittag hineinzog. So endete die Konzertvorbereitung gegen 16:00h und hinterließ bei allen Beteiligten ein gutes und sicheres Gefühl für das bevorstehende Konzert.


Samstag, 25. Februar 2017
Walter Bous verstorben

Walter Bous, unser langjähriger Sänger im I. Bass ist am 25.02.2017 im Alter von 86 Jahren verstorben. Seiner Familie und den Angehörigen gilt unser aufrichtiges Beileid.


Sonntag, 05. Februar 2017
Messe für die Lebenden und Verstorbenen des MCF

Bereits um 09:15h begann das Einsingen des Chores auf der Empore in St.Servatius. Trotz der frühen Stunde waren alle Stimmen gut besetzt, so dass die Stimmübungen und das Ansingen ohne Zeitdruck durchgeführt werden konnten. Pünktlich um 10:00h begann dann die Sonntagsmesse in der gut besuchten Kirche. Der Chor sang Teile aus der Deutschen Messe und unterstützte kräftig den Gemeindegesang aus dem Gotteslob, welcher durch Stefanie Zimmermann an der Orgel begleitet wurde. Zu Gedenken an unsere im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder wurden deren Namen aufgerufen und Kerzen am Altar entzündet.


Samstag, 21. Januar 2017
Mitgliederversammlung und geselliger Abend

37 Mitglieder waren der Einladung zur Mitgliederversammlung gefolgt, die um 16:10h im Pfarrsaal von St.Servatius begann. Eine rege Diskussion entstand, als es um das Singen an Allerheiligen ging, wozu auch auf dem Zentralfriedhof gesungen werden soll. Nach Beendigung der Aussprache gegen 18:00h wurde der Saal kurzerhand umgeräumt, so dass die einströmenden Gäste an den Tischreihen Platz nehmen konnten.
Nach den Begrüßungsworten von Klaus Rech, einem Gesangsvortrag des Chores unter dem Dirigat von Vize Daniel Quantius und einer kurzen Videozusammenfassung des letzten Konzertes wurden die Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit ausgesprochen. Ein Besonderer Dank für die geleistete ehrenamtliche Mithilfe und Unterstützung galt unserem Mitglied Christoph Riegel, der zusammen mit Familie Metz wieder für die Bewirtung der Gäste gesorgt hatte.
Nach einem Lichtbildvortrag von der Familientour an die Saar, nahm der Abend mit vielen heiteren Gesprächen seinen Lauf, bis dann nach Mitternacht die letzten Gäste den Heimweg antraten.


Aus 2016 ...

... Hier weiterlesen

Samstag, 03. Dezember 2016
19. Friesdorfer Weihnachtsmarkt

Eigens für die Darbietungen musikalischer Vorträge zum 19. Friesdorfer Weihnachtsmarkt hatte der Ortsausschuss eine transportable Bühne auf dem Margarethenplatz aufstellen lassen. Nach einem kurzen Einsingen in der Margarethenhalle erfreute dann der MCF Punkt 12:00h die Besucher und Zuhörer mit 4 weihnachtlichen Liedern.


Sonntag, 27. November 2016
60. Geburtstag von Klaus Rech

Opfer eines musikalischen Überfalls wurde am gestrigen Abend der erste Vorsitzende des MCF, Klaus Rech. Durch aufdringliches Klingeln des stellvertretenden Vorsitzenden aufgeschreckt, erschien der bereits im legeren Freizeitdress gekleidete Jubilar an seiner Haustüre, wo er, sichtlich überrascht, vom Chor mit einem Ständchen überrascht wurde. Im Anschluss an die musikalischen Geburtstagsgrüße wurden die Sänger in die gute Stube eingeladen, wo die eingeweihte Gattin Ruth Rech für eine kleine Stärkung der Gratulanten schnell eingedeckt hatte.


Mittwoch, 16. November 2016
Buß- und Bettag, Singen in der Pauluskirche

Heute, am Buß- und Bettag, traf sich der MCF bereits um 18:30h zum Ansingen in der ev. Pauluskirche in Friesdorf. Um 19:00 Uhr sang dann der Männerchor, mittlerweile in alter Tradition, an dem hohen evangelischen Feiertag zur ökumenischen Andacht. Pfarrer Siegfried Eckert bedankte sich am Ende der Andacht beim Chor für die musikalische Untermalung und ließ verlauten, dass er sich jetzt schon auf unsern Gesang am kommenden Buß- und Bettag freue.


Diensttag, 01. November 2016
Allerheiligen

Zu Allerheiligen trafen sich in diesem Jahr eine große Zahl (26) der aktiven Sänger um 11 Uhr am Südfriedhof in Dottendorf. Bei schönem Sonnenschein wurde an zentraler Stelle des Friedhofs einige Lieder des Dirigenten W.Kastorp aus dem Liederbuch "Grabgesänge" gesungen. Passanten blieben stehen und genossen die besondere Atmosphäre, die der Gesang an diesem Tag bot. Nach Applaus und kurzen Gesprächen verabschiedeten sich die Sänger.


Samstag, 22. Oktober 2016
Probenwochenende in Strauscheid / WW

Vom 22.-23.10.2016 führte der MCF ein Probenwochenende zur Vorbereitung auf unser Konzert im April 2017 durch. 25 Sänger nahmen das Angebot an, sich in den beiden Tagen gesanglich weiter zu bilden sowie sich tiefer in die neue Stücke einzuarbeiten. Das Wochenende begann bereits um 08:00h am Klufterplatz mit der gemeinsamen Anreise in privaten Fahrgemeinschaften. Bis 09:00h trafen dann die Sänger im Hotel Westerwälder Hof in der Ortsmitte von Strauscheid (Neustadt/Wied) ein. Den Vormittag gestaltete die diplomierte Gesangspädagogin Frau Wiebke Anton, die den Sängern in anschaulicher und kurzweiliger Weise viele Dinge, wie z.B. Atemtechnik, Intonation, Aufmerksamkeit und Körperhaltung näher brachte. Nach einer ausgiebigen Mittagspause übernahm dann unser Chorleiter Wolfram Kastorp die Regie und es wurde weiter intensiv an den Chorwerken geprobt. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde der Probentag mit einem reichhaltigen Abendessen in Form eines Buffets abgerundet. Die Unterhaltung wurde dann in Richtung Hotelbar verlegt, an der man sich noch bis zu später Nachtzeit an der geschmacklichen Vielfalt alkoholischer lokaler Erzeugnisse erfreuen konnte.
Nach der (für manche zu kurzen) Nachtruhe konnte man am Sonntag ab 07:30h in Ruhe ein ausgewogenes Frühstück zu sich nehmen, da die Chorarbeit erst um 09:00h wieder aufgenommen wurde. Bis zum Mittagessen erarbeitete der Chor dann noch zwei neue Stücke. Die Probearbeit wurde dann mit einer kurzen Gesprächsrunde beendet, gefolgt von einem gemeinsamen Mittagessen. Gegen 14:00h endete das, nach Meinung allen Teilnehmender erfolgreiche Chorwochenende mit der Abreise der Sänger.


Freitag, 30. September – 03. Oktober 2016
Familienfahrt ins Saarland

Freitag, den 30.09.2016 – 15 Uhr: Abfahrt im vollbesetzten Bus der Sänger mit Familien und Freunden in ein gemeinsames Wochenende. Unser Ziel – dort wo der Himmel die Erde küsst. Victors Seehotel Weingärtner am Bostalsee ist ein Highlight an Komfort, Service und Kulinarischem. Spät wird es am ersten gemeinsamen Abend bei einem üppigen Büfett, ein „paar“ Gläsern Saarwein u.a. Nach ebenso üppigem Frühstückbüfett führt uns unser schon „Traditionsfahrer“ Klaus Degen nach Mettlach/Saar zum Schiff nach Saarburg. Das Wetter ist eher „zurückhaltend“, die Stimmung davon unbeeindruckt fröhlich. Nach ca.2 Stunden werden wir in Saarburg mit einem sehr schmackhaften Mittagessen verwöhnt. Danach geht es per Bus hinauf nach Oschatz – Kaffeepause und anschließend kurze Wanderung zur Aussicht Cloef. Die Saarschleife – welch ein Ausblick!
Der Abend in der urigen Grillhütte des Hotels startet nach einem Ständchen der Sänger mit einem opulenten und vielfältigen Grillbüfett. Lachsalven und tosender Beifall begleiten die anschließenden Vorträge. Der Abend endet mit einem gemeinsamen Singen und wieder spät. Ein bisschen ausgeschlafen und gestärkt am reichhaltigen Frühstückbüfett geht die Fahrt (einschließlich Gepäck) zur Heilig-Geist-Kirche in Gonnesweiler. Wie bereits im Nachrichtenblatt der Gemeinde Nohfelden und in der Saarbrücker-Zeitung angekündigt, singt der Männerchor unter dem Dirigat des Chorleiters und Konzertsängers Wolfram Kastorp in der Sonntagsmesse und anschließend vor der Kirche für die Gemeinde und genießt den Beifall wie die vor der Kirche angebotenen einheimischen Köstlichkeiten. Nach einer letzten Kaffeepause im Salinental Bad Kreuznach treffen wir gegen 19 Uhr zufrieden und froh über das Erlebte in Friesdorf ein.
Der Männerchor ist nicht nur eine Reise wert. Singen macht Spaß! Singen Sie mit!
Mittwochs 19.30 Uhr im Pfarrsaal St.Servatius, Annaberger Str.197b und schauen Sie mal rein
www.maennerchor-friesdorf.de oder rufen Sie einfach an, Tel.: 0228-310409.
Verfasser: Adolf John, 04.10.2016


Samstag, 03. September 2016
Weinfest im Wiesengrund

Zum 7.Mal in Folge fand heute unser Weinfest im Wiesengrund statt. Nachdem am Donnerstag und Freitag bereits viele fleißige Helferlein dafür gesorgt hatten, dass der Festplatz und die Getränkebude hergerichtet wurden, begann heute Morgen schon um 09:00h der Aufbau für unser Fest. Dank guter Planung und eines eingespielten Teams waren gegen 13:00h bei bestem Wetter alle Vorbereitungen abgeschlossen.
Ab 15:00h füllte sich, zunächst zögerlich, der Festplatz mit den Besuchern. Durch das breite Angebot an Speisen und Getränken, des angenehm sommerlichen Wetters und nicht zuletzt wegen der dezenten und stimmungsvollen akustischen Untermalung stellte sich schnell eine gute Feststimmung ein.
Gegen 18:00h endlich sang der Chor unter der Leitung seines Vizedirigenten Daniel Quantius drei schmissige Weinlieder, welches von den Anwesenden mit einem kräftigen Applaus belohnt wurde. Das vielfältige Weinangebot von Ahrweinen und Weinen aus dem Rheinhessen wurde gut angenommen und führte zu manchen weinseligen Dialogen.
Zu späterer Stunde wurde dann zu aktueller Musik kräftig das Tanzbein geschwungen. Nachdem die letzten gut gelaunten Nachtschwärmer den Heimweg angetreten hatten und alles geräumt und verschlossen war, kehrte wieder nächtliche Ruhe im kühlen Wiesengrunde ein.


Samstag, 23. Juli 2016
Goldhochzeit Quantius

Um 14:00h fanden sich 24 Sänger in St.Servatius ein, um sich mit unserem ehemaligen Chorleiter Axel Wilberg für die bevorstehende Goldhochzeitsmesse noch einmal gründlich „warm zu singen“. Nach einer guten Stunde Probearbeit stellten sich die Sänger auf der Empore auf, um dann die um 15:30h beginnende Messe mit ihrem Gesang zu untermalen. Zur Kommunion formierte sich der Chor um den Flügel links neben dem Altar und ließ den Psalm 23 „Gott meine Zuversicht“ von Franz Schubert ertönen. Da nach dem Schlußsegen ein leichter Nieselregen einsetzte, wurde das obligatorische Ständchen kurzerhand in die Kirche verlegt. Das Jubelpaar Ilona und Winfried Quantius bedankten sich nach den Grußworten von Klaus Rech für die musikalische Gestaltung der Goldhochzeit und Sangesbruder Winfried versprach, nicht nur seiner Gattin, sondern auch unserem Chor weiterhin die Treue zu halten.


Freitag, 22. Juli 2016
Einladung zum Umtrunk bei Familie Quantius

Heute, am Vorabend der Goldhochzeit unseres Sangesbruders Winfried und seiner Gattin Ilona, waren wir ab 18:30h zum Umtrunk in den Garten des Jubelpaares geladen. Viele Sänger waren der Einladung gefolgt und wurden mit einem reichhaltigen kulinarischen Angebot überrascht. Bei schönstem Sommerwetter wurde viel gelacht, gesungen und manche Anekdote zum Besten gegeben. Von dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an das Goldhochzeitspaar.


Sonntag, 26. Juni 2016
9. Friesdorfer Friesathlon

Heute fand er 9. Friesathlon statt, zu dem sich 73 Einzelstarter und 20 Staffeln angemeldet hatten. Der Männerchor wurde durch die Staffel „Männerchor Fighters“ und den Triathleten Jonny erfolgreich vertreten. Die Staffel konnte sich mit einer Gesamtzeit von 1.23.27h auf Rang 16, Jonny als Lebensältester Teilnehmer als Sieger in der Klasse Retirement mit einer Zeit von 2.03.00h platzieren. Bei der Siegerehrung ließ es sich Jonny nicht nehmen, den Anwesenden das Geheimnis seiner Fitness zu verraten; regelmäßiges Singen bewahrt die Vitalität, stärkt den Organismus und hält einen Jung.


Montag 16.05.2016
Pfingstwanderung wird Pfingstwiese

Wir haben nur den Namen geändert ansonsten ändert sich nichts.
Wir wandern morgens geführt vom Turmhaus los und kehren „Im Wisengrund“ gegen Mittag ein.


Sonntag, 17. April 2016
Das Sonntagskonzert

Heute fand unser erstes Konzert „Das Sonntagskonzert“ unter der Regie von Wolfram Kastorp in der Aula der Elisabeth-Selbert-Gesamtschule statt. Fast ein Jahr intensive Probenarbeit, zwei Postkartenverteilaktionen, Plakate und Programmheft entwerfen und viel persönliches Engagement gingen dem Konzert voraus. Heute, um 16:30h, standen dann der Chor mit 33 Sängern, der Tenor Dirk Schmitz, der Solotrompeter Reinhard Ehritt, der Pianist Frank Hoppe und der Schauspieler Andreas Schütte auf der Bühne der Konzertaula und lauschten den letzten Regieanweisungen des Chorleiters. Als um 17:15h die Türen zum Einlass geöffnet wurden, strömten bereits viele Gäste erwartungsvoll in den Saal. Die Zeit bis zum Konzertbeginn wurde durch eine Bilderpräsentation, erstellt durch Martin Metz, per Beamer des letzten Vereinsjahres abgerundet.
Pünktlich um 18:00h trat der Chor über beide Eingänge der Aula auf der Bühne auf und begrüßte das Publikum mit der „kleinen Nachtmusik“ frei nach W.A.Mozart. Nach den Grußworten des Vorsitzenden Klaus Rech startete die erste Programmhälfte unter dem Motto der deutschen Romantik. Danach folgte eine 20 minütige Pause, der sich dann der zweite Teil mit Musik und Klängen des 20.Jahrhundert anschloss. Das Catering während der Pause übernahm die KJG St.Servatius unter der Führung von Christof Riegel.
Den Auftakt des zweiten Teils begann der Chor mit „Wochenend und Sonnenschein“, „Krimial-Tango“ und „Über den Wolken“. Nach einem Trompeten und einem Tenor-Solo begeisterte Dirk Schmitz das Publikum musikalisch als „Das Nachtgespenst“. Hierauf sang der Chor „Über sieben Brücken musst du geh’n“, Marmorstein und Eisen bricht“ und den Welterfolg von Udo Jürgens „Mit 66 Jahren“, was vom Publikum mit stürmendem Applaus belohnt wurde.
Nach dem Abschiedslied „Danke für die Stunden“ brachte der Chor noch zwei Zugaben für die begeisterten Anwesenden zu Gehör.
Nach dem gut gelungenen und bestens besuchten Konzert feierten sich die Sänger und Künstler in der Gaststätte Huth noch bis tief in die Nacht.    --> zur Gallerie


<

Samstag, 05. März 2016
Sonderprobe zur Konzertvorbereitung

Wie bereits im Jahresprogramm 2016 angekündigt, fand heute unsere Sonderprobe zur Konzertvorbereitung statt. Klaus Rech hatte im Hotel Görres in Wachtberg/Villip rechtzeitig die Räumlichkeiten reserviert und die Speisewünsche der Sänger für das Mittagessen weitergegeben. Um 09:00h begann der Probentag, den fast alle Sänger des Vereins wahrnahmen. Den Auftakt gestaltete der Stimmbildner Mathias Knuth aus Bonn mit Atemübungen und vielen Erklärungen zur effektiven Körperarbeit eines Sängers. Danach teilen sich Bässe und Tenöre in zwei Gruppen auf; die eine Gruppe probte mit dem Chorleiter in Einzelstimmen, die andere Gruppe nahm an einer funktionalen Stimmbildung teil, nach 45 min. wechselten die Gruppen. Gestärkt nach einem reichhaltigen Mittagessen ging es in die zweite Probe-Halbzeit, die durch eine Kaffeepause mit Kuchen versüßt wurde. Am späten Nachmittag endete der anstrengende Probentag, der einen wesentlichen Baustein für unser Konzert darstellt.

Das  Sonntagskonzert - Eine Musikalische Geschichte 
Infoflyer und Kartenbestellung für das Konzert          --> hier


Samstag, 13. Februar 2016
Günter Opitz ist verstorben.

Heute verstarb im Alter von 79 Jahren Herr Günter Opitz. Er war seit 1997 förderndes Mitglied in unserem Verein. Wir werden seiner ehrend gedenken.

Samstag, 23. Januar 2016
Mitgliederversammlung und geselliger Abend
Heute fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung im kath. Pfarrheim St.Servatius statt. Dazu fanden sich am Nachmittag 42 Mitglieder des Vereines in neugestalteten Pfarrsaal ein. Diese Versammlung war geprägt von einem regen Meinungsaustausch und der Neuwahl des gesamten Vorstandes. Im Anschluss hieran konnte nicht, wie üblich, eine heilige Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des MCF gefeiert werden. Dies lässt die aktuelle Messordnung des „Burgviertels“ nicht zu. Die Messe wird am Sonntag, den 14.02.2016 in St.Servatius gefeiert.
Dank der professionellen Bewirtung durch die KJG Friesdorf konnte so fast nahtlos in den gemütlichen Teil des Tages geschwenkt werden. Erfreulicherweise fand die diesjährige Einladung eine große Resonanz, so dass der Saal restlos besetzt war. Neben vielen Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit wurde auch der selbstlose Einsatz vieler Ehepartner mit einem floristischem Dankeschön bedacht. Bei flotter Musik und einem Lichtbildvortrag der letzten Chorfahrt in den Westerwald nahm der Abend für alle Besucher einen schönen Verlauf.

/details>

Aus 2015 ...

... Hier weiterlesen

Sonntag, 13. Dezember 2015
Adventskonzert der Friesdorfer Chöre, Dirigat Daniel Quantius

Auf Plakaten und Aushängen der kath. Kirchengemeinde sowie auf den in Friesdorf verteilten Postkarten des MCF war beizeiten auf das Adventskonzert am Sonntag, den 13.12.2015 in St.Servatius hingewiesen worden. Der MCF, unter dem Dirigat von Vize Daniel Quantius, beteiligte sich mit 31 Sängern an diesem Konzert. Nach einem ordentlichen Ansingen im Pfarrheim und einer kurzen Stellprobe am Altarraum nahmen die Sänger erwartungsvoll ihren Platz ein. Stefanie Zimmermann eröffnete exakt um 18:00h mit ihrem Kinderchor das Konzert. Danach folgte der Kirchenchor von St.Servatius, der 6 Stücke vortrug, u.a. mit „Macht hoch die Tür“ vom ehemaligen Organisten Josef Äpfelbach. Danach folgte der MCF, der mit zwei Stücken aus der Kölschen Weihnacht seinen Beitrag eröffnete. Hierauf lehnten sich 5 besinnliche Stücke an. Den Ausklang gestaltete der Chor stimmungsvoll mit dem Stück „Weihnachtsglocken“. Den Abschluss gestaltete der Chor „Phon-idable“, wieder unter der Leitung von Stefanie Zimmermann mit 5 temperamentvollen Liedern. Zum Ende das Konzertes sangen dann alle gemeinsam „Tochter Zion“.


Samstag, 05. Dezember 2015
18. Friesdorfer Weihnachtsmarkt.

Im Laufe des späten Vormittages fanden sich peu à peu die Sänger des MCF auf dem Friesdorfer Weihnachtsmarkt ein. Um 13:30h fand dann ein kurzes und knackiges Einsingen im abgetrennten Teil der Margaretenhalle statt. Gegen 13:45 Uhr stellte sich der Chor dann auf der Bühne am Kopf des „Margaretenplatzes“ auf. Nach der Begrüßung durch den Ortsausschussvorsitzenden Ralf Hünten und den Grußworten der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Helevi Burmester begann der Chor zunächst mit einem Weihnachtslied welches das Publikum mitsang. Gut intoniert und unter der Leitung von Wolfram Kastorp sang der Chor seine weihnachtlichen Lieder, drei Lieder wurden insgesamt unter großer Anteilnahme der Zuhörer gemeinsam gesungen.
Übrigens, überraschender Weise hatte es der St.Nikolaus wieder geschafft, sich unter die Sänger zu mischen, um kräftig mitzusingen!




Aktuelle Aktionen

Nächster wichtiger Termin

Mitgliederversammlung
20.01.2018

(Neuwahlen),

 
 
 

Unserer Chorproben

Mittwochs 19:30 Uhr
im Pfarrheim St. Servatius,
Annaberger Straße 197b

Bonn - Friesdorf

Infos-Aktuelles

Beiträge:

Schriftführer:
Hermann Jendro

schriftfuehrer@maennerchor-friesdorf.de

Benutzer - Anmeldung

Unsere Aktivitäten

Info-Flyer

Informationen zum Männerchor Friesdorf finden Sie auch auf unserem Flyer, dort sind auch die Ansprechpartner aufgeführt.

Flyer

Flyer-Download